Landesblindenfonds Niedersachsen

Aus besondere tipps
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist nur ein Entwurf.

Die überschriften und Inhalte sollen Gedankenstützen und Stichpunkte für Ergänzungen sein.

Falls Sie helfen können, Inhalte zu ergänzen, würden wir uns darüber sehr freuen.


Niedersachsen zählt zu den Bundesländern mit dem geringsten Blindengeld. Neben dem Blindengeld gibt es jedoch auch einmalige finanzielle Unterstützungen für bestimmte Situationen durch den Landesblindenfonds http://www.soziales.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=72&article_id=101&_psmand=2. Unterstützungszwecke und Formalitäten sind unter dem Link aufgeführt. Oft unterstützen auch die lokalen Blindenvereine beim Ausfüllen des Antrags. Im Kern geht es darum, für eine bestimmte Maßnahme z.B. eine Schulung etc. finanzielle Unterstützung zu bekommen.

Was dort nicht steht: Die Leistungen des Blindenfonds sind an den „gewöhnlichen Aufenthalt in Niedersachsen“ und das Merkzeichen Bl gebunden. Gerade bei jungen Kindern ist Niedersachsen bekannt dafür, das Merkzeichen Bl pauschal abzulehnen (Auskunft eines Anwalts). Man sollte dennoch während eines laufenden Antragsverfahrens bei Bedarf fristwahrende Anträge beim Landesblindenfonds genauso wie auf Blindengeld stellen. Hilfe finden Sie möglicherweise unter Musterbriefe. Im Erfolgsfall erhält man dann zumindest das Geld nachträglich ausgezahlt. Diese Gerichtsverfahren ziehen sich in der Regel über mehrere Jahre hin (mehr als 4 Jahre sind nicht ungewöhnlich [Auskunft einer Sachbearbeiterin für das Blindengeld und eigene Erfahrung]). Verzieht man während des laufenden Verfahrens aus Niedersachsen, spart das Land durch dieses Vorgehen noch mehr Geld auf Kosten der Betroffenen: Blindengeld wird es bei einer abschließenden Zuerkennung des Merkzeichens noch bis zum Wegzug nachzahlen, Anträge an den Landesblindenfonds verfallen jedoch ersatzlos bei Wegzug, auch wenn das Gericht abschließend das Merkzeichen Bl zuerkennt und die Anträge damit fristwahrend und rechtmäßig gestellt worden waren.