Tools zum Brennen von CDs und DVDs etc.

Aus besondere tipps
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung der Softwaresammlung[Bearbeiten]

Die hier aufgelisteten Anwendungen sind ganz oder zumindest teilweise mit einem aktuellen (vieleicht auch älteren) Screenreader bedienbar. Die Tests wurden in unterschiedlicher Intensität durchgeführt. Es sollen lediglich Hinweise auf mögliche Lösungen für bestimmte Anwendungsgebiete gegeben werden, ohne irgendeinen anspruch auf Wertugn, Richtigkeit oder vollständigkeit. Oft kommt es auch vor, dass neuere Versionen einer Anwendung nicht mehr mit einem Screenreader benutzt werden können. Sollten Sie auf ein solches Tool stoßen, dann vermerken Sie dies bitte, damit andere Anwender sich ggf. die Mühe und den Frust sparen können.

Ein Großteil der Sammlung stammt von Ulrich Hanke von seiner Homepage http://www.ulrichhanke.de. Die Übernahme der Beschreibungen soll seine Sammlung weiterleben lassen.

Wenn kein download-Link angegeben ist, dann wurde der ursprünglich auf Ulrich Hankes Homepage eingetragener Link inzwischen deaktiviert. In diesem Fall müssen Sie selbst im Internet nach dem download-Link für die Anwendung suchen.

Es wird keinerlei haftung für Hinweise und Download-Links übernommen, die zu Schäden etc. führen! Stellen Sie also sicher, dass Sie einen aktuellen Virenscanner installiert haben und gehen Sie mit Vorsicht vor.

Tools zum Brennen[Bearbeiten]

Bordmittel von Windows[Bearbeiten]

Ab Windows XP kann man Daten direkt über den Explorer auf ein CD- oder DVD-Laufwerk kopieren und anschließend per Kontextmenu auf dem Laufwerk die Daten auf CDb bzw. DVD brennen. Sicher längst nicht so mächtig, wie die anderen hier vorgestellten Tools, aber manchmal ist dieser Funktionsumfang bereits ausreichend und man braucht kein zusätzliches Tool installieren.

Mächtiges Brenn-Programm für CDs, DVDs und Blu-rays Any Burn[Bearbeiten]

Unter der einfachen Oberfläche dieses Programms steckt ein großer Funktionsumfang. Sie können

  • Audio-CDs ins MP3-, FLAC-, APE-, WMA- oder WAV-Format rippen.
  • Images auf CDs, DVDs und Blu-rays brennen,
  • Dateien und Ordner auf CDs, DVDs und Blu-rays brennen,
  • Images von optischen Medien erzeugen,
  • Images von Dateien und Ordnern erzeugen,
  • Audio-CDs aus MP3-, FLAC-, APE-, WMA- oder WAV-Dateien brennen,
  • wieder beschreibbare Medien löschen,
  • Laufwerks- und Medien-Informationen auslesen,
  • Images diverser Formate ins ISO-/BIN/CUE-Format umwandeln und
  • bei zwei Laufwerken ganze Datenträger in einem Arbeitsgang kopieren.

Alle Funktionen werden nach dem Programmstart in dieser Reihenfolge als Liste von Schaltern angezeigt. Nach Anklicken des gewünschten Schalters erfolgt die weitere Steuerung der Abläufe über Kontrollkästchen und Schalter. Windows: XP, Vista, 7 und 8 Lizenz: Freeware Sprache: Englisch Download http://www.chip.de/downloads/AnyBurn_66154453.html?icp=sigExpired

Universelles Brennprogramm AshampooBurningStudioFree[Bearbeiten]

Mit diesem Programm, das von Gaetano Mazzone empfohlen wurde, kann man Videos, Musik, Daten und Image-Dateien auf CD / DVD / Blu-ray Discs brennen. Es brennt ausgewählte Dateien oder ganze Verzeichnisse, kann Backups von Verzeichnissen anfertigen, brennen und bei Bedarf die gesicherten Daten wiederherstellen. Audio-CDs können von MP3-, OGG-, WAV- oder WMA-Dateien gebrannt werden, und Audio-CDs können als MP3- oder WMA-Dateien auf Festplatte extrahiert werden. Filme können als VCD / SVCD oder Video DVD gebrannt werden. Hier liegen jedoch die wesentlichen Einschränkungen der Freeware-Version. Bei Video-DVDs muss eine fertige DVD kompatible Dateistruktur vorliegen (video_ts Ordner mit VOBs, IFOs ...), VCDs können nur aus MPEG-1-/2-Dateien und SVCDs nur aus MPEG-2-Dateien gebrannt werden. Weiterhin kann das Programm Datenträger in einem Arbeitsgang kopieren, und es lassen sich Image-Dateien der Formate ISO, BIN und CUE brennen oder erstellen. Zudem können wiederbeschreibbare Disks gelöscht werden. Hinweis: Um das Programm dauerhaft kostenlos nutzen zu können, muss man mit einer gültigen E-Mail-Adresse einen kostenlosen Lizenzschlüssel anfordern. Windows: 2000, XP, Vista und 7 Lizenz: Freeware, registrierung erforderlich Sprache: Deutsch Download: http://www.chip.de/downloads/Ashampoo-Burning-Studio-Free_65123399.html?icp=sigExpired

Universal-Brennprogramm AVSDiscCreator[Bearbeiten]

Mit diesem Brennprogramm können Sie Daten-, Musik- und Video-CDs und -DVDs brennen. Wählen Sie mit Hilfe des Jaws-Cursors den passenden Vorgang aus und fügen Sie die gewünschten Dateien über den Menüpunkt `Dateien hinzufügen` per Auswahlbox aus. Geben Sie der Scheibe einen Namen, legen Sie einen Rohling in den Brenner und klicken Sie auf `Brennvorgang starten`.

  • Sie können den Brennvorgang auch über das Kontextmenü einleiten.
  • Eine Vielzahl von Disk-Formaten (CD-R/RW, DVD+/-R, DVD+/-RW, DVD-RAM, DVD+/-R Double/Dual Layer) und Laufwerken (IDE, SATA, SCSI, USB, Firewire) wird Unterstützt.
  • Das Programm brennt Multisession-CDs.
  • Es brennt auch die neuen BluRay-Discs (bis zu 50 GB).
  • Es löscht CD/DVD-RW Disks.
  • Audio-CDs, MP3-CDs und WMA-CDs können aus WAV, MP3, WMA, AAC, M4A, OGG oder MP2 Dateien zusammengestellt und gebrannt werden.
  • ISO-Dateien lassen sich auf Disks brennen.
  • Von CDs und DVDs lassen sich ISO-Dateien erstellen.
  • ISO-Dateien lassen sich editieren.
  • CDs und DVDs können in einem Arbeitsgang von Disk-zu-Disk kopiert werden.
  • Video-DVDs lassen sich aus einem fertigen DVD-Ordner brennen.

Windows: XP, Vista, 7 und 8 Lizenz: Freeware Sprache: Deutsch Download: http://www.avs4you.com/Downloads/AVSDiscCreator.exe

Einfaches Brennprogramm BurnAwareFree[Bearbeiten]

Mit diesem Programm zum Brennen von CDs,DVDs, Blu-Rays und HD-DVDs können die Daten optional auch als ISO-Datei auf Festplatte gespeichert werden. Wiederbeschreibbare Disks können gelöscht und auch Multisession-Disks gebrannt werden. Audio-CDs können aus WAV, MP3 und WMA Dateien zusammengestellt werden. Das Programm übernimmt die Umwandlung und Zusammenstellung der CD. Video-DVDs müssen bereits als fertige DVD-Dateistruktur vorliegen. Die Bedienung ist einfach und eigentlich selbst erklärend. Im Willkommens-Bildschirm kann man mit der Tab-Taste die jeweilige Aktion auswählen und muss dann nach Bestätigen mit Enter nur noch wenige Angaben machen, bevor es losgehen kann. HINWEIS: Beim Setup wird die Installation der `Ask-Toolbar` sowie die Umstellung auf die ASK-Internet-Suche in Ihrem Browser vorgeschlagen. Die entsprechenden Kontrollkästchen sollten Sie unbedingt deaktivieren! Windows: XP, Vista, 7 und 8 Lizenz: Freeware Sprache: Deutsch Dateigröße: 7,00 MB Download: http://www.chip.de/downloads/BurnAware-Free-Edition_29663769.html?icp=sigExpired

Selbst gebrannte Silberlinge mit Autostart versehen CDAutostartMaker[Bearbeiten]

Mit Diesem Programm können sie Autostart-Dateien für CDs und DVDs erstellen , die beim Einlegen der Scheibe automatisch ausgeführt werden, wenn diese Funktion im System aktiviert ist. Anwendungsgebiete hierfür sind unter anderem: • auf HTML basierende CD-Menüs,

• E-Books,

• Foto-Sammlungen,

• elektronische Produktkataloge im PDF-Format oder

• Software-Installationen.

Zum Einrichten des Autostarts müssen Sie den Dateinamen oder die URL angeben, die gestartet werden soll, sowie ein Icon und eine Bezeichnung für den Datenträger festlegen. Das Programm erstellt dann drei Dateien, die für den Autostart zuständig und insgesamt nur etwa 300 KB groß sind. Diese Dateien müssen Sie ins Stammverzeichnis der CD/DVD kopieren. HINWEIS: Das Programm benötigt die Laufzeit-Umgebung Microsoft .NET Framework 2.0 oder höher. Windows: XP, Vista, 7 und 8 Lizenz: Freeware Sprache: deutsch

Alle Arten von CDs und DVDs brennen CDBurnerXPPro[Bearbeiten]

Mit diesem Brennprogramm können Sie:

  • Audio-CDs, Daten-CDs / DVDs/Blu-Rays/HD-DVDs und ISO-Images erstellen,
  • wiederbeschreibbare Scheiben löschen und neu beschreiben,
  • das Multi-Session-Brennen zum späteren weiteren Hinzufügen von Daten nutzen,
  • ISO-Images direkt auslesen,
  • ISO-Image-Dateien schreiben,
  • Audio-CDs rippen und in MP3, WAV, WMA oder Ogg-Vorbis konvertieren und
  • Audio-CDs aus MP3-, WAV-, WMA- oder Ogg-Vorbis-Dateien erstellen.

Die Kommandozeilen-Version des Programms namens cdbxpcmd.exe verfügt über viele nützliche Optionen. Die Syntax ist so aufgebaut, dass als erste Option die Hauptaktion angegeben wird. Es gibt folgende Hauptaktionen:

  • -list-drives =listet alle verfügbaren Brennerlaufwerke auf,
  • -eject = wirft den Datenträger aus,
  • -load =fährt die Brenner-Schublade ein,
  • -burn-data = brennt eine Daten-Scheibe,
  • -burn-audio = Brennt eine Audio-CD,
  • -burn-iso = brennt ein Image auf den Rohling und
  • -erase = löscht einen RW-Datenträger.

Außer `-list-drives` benötigen alle Optionen mindestens als weitere Angaabe das Laufwerk. Beispiel: cdbxpcmd.exe -eject -device:0 Die Optionen `–burn-data` und `–burn-audio` können mit den folgenden optionalen weiteren Angaben verbunden werden:

  • -dao =disc at once,
  • -close = schließt den Datenträger nach dem Brennen ab,
  • -eject = wirft den Datenträger nach dem Brennen aus und
  • -file[\Zielordner]:Quellpfad oder
  • -file:Quellpfad (für audio und ISO) = fügt dem Zielordner auf der Disk eine Datei aus dem Quellpfad hinzu.
  • -folder[\Zielordner]:Quellpfad oder
  • -folder:Quellpfad für audio =Fügt einen Ordner mit seinem gesamten Inhalt der Disk hinzu.

Man kann diese beiden Befehle beliebig oft hintereinander setzen; bei Dateinamen mit Leerzeichen müssen diese in Anführungszeichen gesetzt werden. Die Option `–burn-data` kann mit folgenden Befehlen verbunden werden:

  • -import = importiert die Dateien auf die Disk, bevor weitere Dateien hinzugefügt werden,
  • -name:Diskname = ändert den Disk-Namen in `Diskname` und -format = ändert das Dateisystem in iso, isoudf, isojoliet, isojolietudf, joliet oder udf.

Beispiel 1: cdbxpcmd.exe -burn-data -device:0 -file[\]:c:\foo.db Beispiel 2: cdbxpcmd.exe -folder[\test]:c:\dell -name:foobar HINWEIS: Der unten stehende Download-Link führt auf eine Seite mit Download-Links von sämtlichen verfügbaren Versionen des Programms. Windows: XP, 2003, Vista, 7, 8 und 10 Lizenz: Freeware Sprache: Deutsch Dateigröße: 5,20 bzw. 5,60 MB Download: https://cdburnerxp.se/download?more-options

Allround-Brennprogramm DeepBurner[Bearbeiten]

Diese Software hat alle wichtigen Grundfunktionen an Bord. Das Programm unterstützt Burn proof- und Overburning-Technologien. Es erstellt Audio-CDs aus mpX, wav und ogg-Dateien, Daten- und bootfähige CDs sowie Daten-DVDs. Es Unterstützt Multisession, Drag-and-Drop, um Datenträger zusammenzustellen, und enthält einen Cover - und Label-Editor. Die Befüllung der Datenträger wird sehr anschaulich aufbereitet. Es lässt sich sehr gut mit Tasten bedienen. Auch die Dateiauswahl zur Zusammenstellung der CD klappt gut mit Tasten. Windows: XP, Vista und 7 Lizenz: Freeware Sprache: deutsch Homepage: http://www.deepburner.com Direkte Download-Links:

Einfaches und zuverlässiges Brennprogramm EasyBurningDVD[Bearbeiten]

Dieses Tool brennt Dateien, ganze Datenträger und Daten auf CD und DVD. Es kopiert beliebige Informationen in allen Formaten und mit jederlei Zusatzeinstellungen auf Silberlinge. Über das Senden-an-Menü, in das sich Easy Burning einklinkt, kann man den Brennvorgang einleiten und Daten auf CD und DVD befördern, ohne das Programm selbst vorher starten zu müssen. In einem ersten Schritt muss man die zu brennenden Daten zusammenstellen. Für den eigentlichen Brennprozess fragt Easy Burning dann zusätzliche Informationen ab, etwa zum Brennmodus oder zum jeweils zu beschreibenden Rohling.

Das Programm unterstützt alle gängigen CD/DVD-Brenner und arbeitet problemlos mit der BurnProof-Technologie zusammen. Zusätzlich kann man damit ISO-Images mit den ausgewählten Daten erstellen. Es nutzt die CDRTools von Jörg Schilling, die ursprünglich für Linux geschrieben wurden und mit Kommerziellen Brennerprogrammen ohne Probleme mithalten können. Wenn Sie mehrere Verzeichnisse brennen wollen, rufen Sie dazu zuerst den Menüpunkt "Visualiso" auf, stellen dann die CD/DVD zusammen und speichern die Textdatei ab. Nun wählen Sie im Menüpunkt `Mehrere Verzeichnisse` die Textdatei aus. Wenn Sie eine DVD brennen wollen, müssen Sie den entsprechenden Schalter von CD auf DVD umstellen. Windows: 2000, XP, Vista und 7 Lizenz: Freeware Sprache: mehrsprachig Download: ftp://ftp.elf.stuba.sk/pub/pc/utildisk/easbrdvd.zip

Allround-Brenntool für die Komandozeile ExpressBurn[Bearbeiten]

Dieses praktische Kommandozeilen-Tool kann man zum Erstellen und Brennen von ISO-Dateien, Zum Löschen von wieder beschreibbaren Scheiben, zum Kopieren von Daten-CDs und -DVDs sowie zum Brennen von Audio- und Daten-CDs, Daten- und Viedeo DVDS, Blue-Rays und HD-DVDs benutzen. Während der Ausführung wird kein Fenster angezeigt. Die Optionen werden jeweils vom letzten Brennvorgang übernommen, wenn sie nicht geändert werden, und können, wenn nötig, auch wiederholt benutzt werden. Die folgenden Optionen sind möglich: -drive n Laufwerksbuchstaben des Brenners auswählen, -copies n Anzahl der Kopien auswählen, -clear löscht die aktuelle Brennliste; diese Option muss immer an erster Stelle stehen., Die folgenden Optionen müssen immer vor den Dateinamen stehen: -type audio erzeugt eine Audio-CD, -type data erzeugt eine Daten-CD, -type dvd erzeugt eine Daten-DVD, -type videodvd erzeugt eine Video-DVD, -type bluray erzeugt eine Daten-Blu-ray-Disk, -type hddvd erzeugt eine Daten-HD-DVD. -label Diskname erzeugt den Disk-Namen (nicht bei Audio-Cds), -hide versteckt Express Burn, -show zeigt das Express Burn-Fenster an, -list "Dateienliste" "Dateienliste" ist eine Text-Datei,die die Liste der zu brennenden Dateien mit komplettem Pfad enthält. Es darf nur eine Datei pro Zeile stehen. -file "Dateienliste" die Datei Dateienliste der aktuellen Disk hinzufügen, "Dateienliste" die Datei Dateienliste der aktuellen Kompilation hinzufügen, -burn brennen; alle anderen Optionen außer Exit werden vorher ausgeführt. -erase RW löschen; diese Option wird stets als erste ausgeführt. -isocreate "Dateienliste" erzeugt eine ISO-Datei namens Dateienliste aus der eingelegten Disk, -isowrite "Dateienliste.iso" brennt die ISO-Datei "Dateienliste", -copy kopiert die eingelegte Disk; diese Option funktioniert nicht mit Audio-CDs. -normalize n setzt das Normalisierungs-Level; 0=nicht normalisiert Beispiele: Burn.exe -clear -type data -label "Meine CD" -list "C:\MeineDokumente\Datei.txt" -burn -exit brennt alle Dateien, die in C:\MeineDokumente\Datei.txt aufgeführt sind, als Daten-CD und schließt anschließend Express Burn. Burn.exe -clear -type audio "C:\Musik\track1.wav" "C:\Musik\track2.mp3" "C:\Sounds\track3.mp3" -burn brennt eine Musik-CD mit 3 tracks (track1.wav, track2.mp3 und track3.mp3), wobei diese Dateien passend konvertiert werden. Express Burn wird anschließend nicht beendet. Windows: ME, 2000, XP, Vista und 7 Lizenz: Freeware Sprache: Englisch http://www.nch.com.au/burn/burnsetup.exe

Sehr gutes Brenntool für Daten-CDs und -DVDs Folderburn[Bearbeiten]

Dem Programmautor Dirk Paehl gebührt ausdrücklicher Dank, da er sich auf meine Anregung hin sofort daran gesetzt hat, eine deutsche Oberfläche für das Programm zu entwickeln. Dieses Tool ist äußerst nützlich und einfach zu bedinen zum Brennen von Daten auf CD/DVD-/DVD+/DVD-Double Layer-Rohlinge und -RWs und zum schnellen Löschen wiederbeschreibbarer Scheiben. Es eignet sich besonders gut zu einem schnellen Backup auf einer CD oder DVD und unterstützt alle gängigen Brenner. Verschieben Sie vor dem Starten des Programms alle zu brennenden Dateien in einen Ordner, z. B. c:\Backup, und öffnen Sie dann den neuen Kontext-Menü-Eintrag `Brennen mit Folderburn`. Es öffnet sich das Programmfenster von Folderburn. Sie haben nun mehrere Möglichkeiten: - Falls Sie eine wiederbeschreibbare Scheibe vor dem Brennen löschen wollen, wählen Sie den Menüpunkt `RW löschen` aus. - Wollen Sie ein Image erstellen, klicken Sie `ISO brennen` an. Dann können Sie den Dateinamen festlegen und den Vorgang starten. - Wollen Sie den ausgewählten Ordner sofort brennen, wählen Sie den Menüpunkt `Brennen` aus, klicken im aufklappenden Kontext-Menü-Fenster `Brennen starten` an und können dann noch optional der Scheibe mit zweimal Umschalt + Tab einen Namen geben. - Wenn Sie nach dem Brennen die Scheibe und den Ordner vergleichen wollen, klicken Sie `Brennen` an und wählen dann im aufklappenden Menü `Verzeichnisse vergleichen`. - Wollen Sie nur einen Probelauf machen, dann klicken Sie `Brennen` an, wählen dann `Brennen startn` und anschließend `CD/DVD nur Testen` aus. - Wollen Sie eine Visual-Iso-Datei bearbeiten, Klicken Sie `Brennen` an und wählen im aufklappenden Menü den entsprechenden Menüpunkt aus. Bestätigen Sie Ihre jeweilige Auswahl immer mit `Ja`, und schon geht es los. Datengröße, Ordner-/Dateienanzahl und Brennfortschritt werden beim Brennen angezeigt. Diese Angaben kann man mit dem Jaws-Cursor auslesen. Nach dem Brennvorgang wird die CD/DVD automatisch aus dem Laufwerk ausgeworfen. Verlassen können Sie das Programm wieder mit Alt + F4 oder über den Menüpunkt `Ende`. Nach der obligatorischen Bestätigung mit `Ja` schließt sich das Programmfenster wieder. Windows: 95, 98, ME, NT, 2000, XP, Vista und 7 Lizenz: Freeware Sprache: mehrsprachig Dateigröße: 643 bzw. 626 KB Download-Links: Version für 2000, XP und Vista: http://www.paehl-info.de/cdr/folderburn.zip Version für 95, 98 und ME: http://www.paehl-info.de/cdr/folderburn_98.zip

Audio-CDs schnell und einfach brennen FreeAudioCDBurner[Bearbeiten]

Dieses Programm erstellt im handumdrehen Audio-CDs aus *.wav-, *.mp3- und *.wma-Dateien. Es dekodiert und brennt die komprimierten Audio-Formate, ohne sie vorher auf der Festplatte zwischenzuspeichern. Eine einfache Audiospur-Bearbeitung macht es möglich, über die Zwischenablage eine persönliche Aufnahme-Liste zu erstellen. Das programm lässt sich über die Tab-Taste bedienen. Mit einmal Tab landet man auf `Durchsuchen`, was eine Windows-Suchbox öffnet, um die Quelldateien einzulesen. Mit zweimal Tab landet man dann auf Brennen, und schon geht es los, wenn man vorher einen rohling in den Brenner gelegt hat. Den Schalter `Optionen` braucht man nur, wenn man mehrere Brenner hat, um den richtigen auszusuchen. Ansonsten sind die Voreinstellungen schon so vorgenommen, dass der Brenner ausgewählt ist, die Scheibe nach dem Brennen ausgeworfen wird und die persönliche Liste aus der Zwischenablage eingelesen wird. Mit dem Jaws-Cursor kann man sehen, wie viele Minuten die zu brennende CD umfasst, und ausrechnen, wie viel Platz noch frei ist. Nach dem erfolgreichen Brennen ertönt ein Dreiklang. HINWEIS: Die ebenfalls zum Download angebotene `DVDVideoSoft-Toolbar` sowie die Änderung der Startseite und der Standardsuchmaschine des Browsers sollten deaktiviert werden. Windows: XP und Vista Lizenz: Freeware Sprache: Deutsch Dateigröße: 8,36 Mb Download: http://apps.dvdvideosoft.com/downloadSource/FreeAudioCDBurner.exe

Brenner-Toolbox für CD, DVD und Blue-Ray FreeCDDVDBurner[Bearbeiten]

Dieses Programmpaket enthält eine ganze Reihe von Tools zum Brennen von Daten-, Musik- und Video-Scheiben, zum Rippen von Audio-CDS, zum Löschen wiederbeschreibbarer Scheiben und zum Erstellen und Brennen von Iso-Dateien. Alle Tools arbeiten mit einem Assistenten, so dass man auch ohne Vorkenntnisse zurecht kommt. Folgende Features sind verfügbar: - DataBurner.exe Daten auf Disks brennen und bei kürzlich gebrannten Disks Ordner und Dateien hinzufügen oder löschen, - AudioGrabber.exe Musik mit CDDB-Support von Audio-CDs rippen, - Audioburner.exe Musik auf Audio-CDs oder DVDs brennen, - DiscEraser.exe schnelle und einfache Löschfunktionen für wiederbeschreibbare Disks, - IsoBuilder.exe ISO-Image-Dateien aus Ordnern und Dateien erstellen, - IsoGrabber.exe einfaches Grabben von ISO-Dateien von CDs/DVDs, - IsoBurner.exe Iso-Image-Dateien auf Disk brennen, - VideoBurner.exe Viedeos auf DVDs brennen. Es lassen sich bootfähige Disks erstellen, und auch große Wahlweise kann eine Log-Datei erstellt werden, und die Disks werden nach dem Vorgang automatisch Ausgeworfen. Unterstützt werden die Formate BD-R/BD-RE (Blu-Ray), DVD-R Double Layer, DVD-R Dual Layer, DVD+R/DVD+RW, DVD-R/DVD-RW, DVD-RAM, CD-R/CD-RW. Wichtige Hinweise: 1. Bei der Installation wird eine Toolbar für den Web-Browser angeboten. Da diese nicht zum Funktionieren des Programms erforderlich ist, sollten Sie deshalb die Kontrollkästchen zum Ändern der Suchmaschine und zum Ändern der Startseite des Web-Browsers deaktivieren und dann auf den Schalter `Decline` klicken. 2. Der Startbildschirm dient nur zur Auswahl der benötigten Werkzeuge, ist aber nicht für Screen Reader zugänglich. Daher starten Sie die einzelnen Tools direkt aus dem Programmordner heraus. Sie können sich dazu auf dem Desktop eine Verknüpfung zum Programmordner anlegen. Windows: 2000, XP, 2003, Vista, 2008 und7 Lizenz: Freeware Sprache: Englisch Dateigröße: 4,15 MB Download: http://www.freeaudiovideosoft.com/files/FreeCDDVDBurnerSetup.exe

Universelles Brennprogramm Free EasyCDDVDBurner[Bearbeiten]

Mit diesem universellen Brennprogramm können Sie - Daten, Audio- oder Video-Dateien auf CDs & DVDs brennen, - ISO-Dateien erzeugen, - Audio- und Video-Dateien editieren und - Dateien sichern und archivieren. Die einzelnen Menüpunkte erreichen Sie mit dem Jaws-Cursor. HINWEIS: Beim Setup müssen Sie zunächst auf `Accept&Install` klicken. Im nächsten Fenster ist die Installation einer Toolbar aktiviert, und die Browser-Suchmaschine soll geändert werden. Diese Kontrollkästchen sollten Sie unbedingt durch Klicken auf den Schalter `Decline All` deaktivieren. Dann wird nur das Brennprogramm installiert. Windows: 2000, XP, 2003, Vista und 7 Lizenz: Freeware Sprache: mehrsprachig Download: http://www.koyotesoft.com/appli/FreeEasyCDDVDBurnerSetup.exe

Daten-Disks schnell und einfach brennen FreeDiscBurner[Bearbeiten]

Mit diesem Programm können Sie Dateien und Ordner schnell und einfach auf einen Rohling brennen.Unterstützt werden die Formate BD-R / BD-RE (Blu-Ray), DVD-R Double Layer, DVD-R Dual Layer, DVD+R / DVD+RW, DVD-R / DVD-RW, DVD-RAM und CD-R / CD-RW. Auch das Brennen von Multi-Session-Disks, die später mit weiteren Dateien ergänzt werden können, und das Löschen von RW-Disks ist möglich. Das Programm unterstützt Puffer-Schutz-Technologien wie BurnProof oder JustLink, verfügt über eine erweiterte Geschwindigkeits und Dateisystem-Erkennung, wählt die Schreib-Modi automatisch aus und erstellt Disk-Images, ohne dass ein vorheriges Speichern auf der Festplatte nötig ist. Das Menü lässt sich mit der Tab-Taste bedienen. Nach dem Öffnen steht der Cursor schon auf `Datei hinzufügen`. Wenn Sie den Inhalt ganzer Ordner brennen wollen, dann gehen Sie mit einmal Tab auf `Ordner hinzufügen`. Beim Anklicken beider Möglichckeiten stheen Sie in einr Strukturansicht zur Auswahl der Objekte. Die Auswahl bestätigen Sie mit `OK`, das Sie mit einmal Tab erreichen. In einer Ausklappliste legen Sie die Art der Disk fest, legen einen entsprechenden Rohling ins Brennerlaufwerk ein und starten mit `Brennen` den Schreibvorgang. Die Disk wird ausgeworfen, sobald sie fertig beschrieben ist. Mit `Löschen` können Sie RW-Scheiben löschen, und mit `Optionen` können Sie weitere Details festlegen. So können Sie bei mehreren Brennern den richtigen auswählen, einen Namen für die Disk eintragen, das Kontrollieren nach dem Brennen aktivieren und das Auswerfen abschalten. Mit zweimal Tab landen Sie auf `OK` zum Speichern der Optionen für die aktuelle Sitzung. Nach dem Brennen erscheint eine Meldung, dass der Vorgang abgeschlossen ist. Dieses Fenster bestätigen Sie mit Enter und gehen dann mit Tab auf `Schließen`. Nun stehen Sie wieder auf dem Schalter `Brennen` und können mit den gleichen Einstellungen weitere Rohlinge beschreiben. Das Programm beenden Sie mit Alt + F4. HINWEIS: Die ebenfalls zum Download angebotene `DVDVideoSoft-Toolbar` sowie die Änderung der Startseite und der Standardsuchmaschine des Browsers sollten deaktiviert werden. Windows: XP, Vista und 7 Lizenz: Freeware Sprache: Deutsch Download: http://apps.dvdvideosoft.com/downloadSource/FreeDiscBurner.exe

Schnell und einfach DVDs aus vorgefertigten Strukturen brennen FreeDVDVideoBurner[Bearbeiten]

Mit diesem Programm können Sie schnell und einfach aus vorgefertigten Ordnerstrukturen, die Sie beispielsweise mit dem Programm `FreeVideoToDVDConverter` erzeugt haben, eine DVD brennen, die Sie mit handelsüblichen Playern abspielen können. Nach dem Programmstart können Sie mit der Tab-Taste die Menüpunkte erreichen und zunächst den Ordner auswählen, in dem die Dateien liegen, und das Laufwerk, mit dem die DVD gebrannt werden soll. Mit dem Schalter `Optionen ...` können Sie auf zwei Registerkarten ggf. die vorgegebenen Einstellungen korrigieren und mit einem Klick auf `OK` die Optionen wieder verlassen. Nachdem Sie einen Rohling eingelegt und das DVD-Fach wieder geschlossen haben, klicken Sie auf `Brennen`. Während des Vorgangs wird der Fortschritt angezeigt, und nach Ende des Brennens erklingt ein Sound, und eine entsprechende Meldung wird angezeigt, die Sie mit `OK` bestätigen müssen. HINWEIS: Die ebenfalls zum Download angebotene `DVDVideoSoft-Toolbar` sowie die Änderung der Startseite und der Standardsuchmaschine des Browsers sollten deaktiviert werden. Windows: XP, Vista und 7 Lizenz: Freeware Sprache: Deutsch Download: http://apps.dvdvideosoft.com/downloadSource/FreeDVDVideoBurner.exe

Bei größeren Brenn-Projekten Rohlinge sparen IgnitionLite[Bearbeiten]

Dieses Programm errechnet bei großen Brenn-Projekten, etwa Backups, die sich über mehrere Rohlinge erstrecken, die platzsparendste Datei-Anordnung. Die einzelnen Menüpunkte erreichen Sie über die Menüleiste und mit der Tab-Taste. Nach dem Programm-Start wählen Sie alle Dateien und Ordner aus, die Sie brennen wollen. Wenn Sie dabei bestimmte Dateien zusammenhängend auf einer Scheibe haben wollen, müssen Sie diese gruppieren. Anschließend klicken Sie auf den Schalter `Optimieren` und das Programm errechnet die optimale Datei-Anordnung, bei der der geringste Speicherbedarf besteht und somit möglichst wenige Disks beschrieben werden. HINWEIS: Wenn Sie zusätzlich das Shareware-Brenn-Programm BurnToDVD installiert haben, können Sie direkt aus dem Programm-Menü heraus den Brennvorgang starten oder ISO-Dateien erstellen lassen. Mit anderen Brennprogrammen geht dies nur separat. Windows: XP, Vista, 7 und 8 Lizenz: Freeware Sprache: Deutsch Download: http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_hs_getfile_v1_75386415.html?t=1420538235&v=3600&s=ed4b46bf403b32c8c171ea3ca3b20bd5

Sehr gutes Brennprogramm für CDs,DVDs, HD-DVDs und Blue-Rays ImgBurn[Bearbeiten]

Dieses Tool ist ein Allround-Brennprogramm, das sich gut mit Screen Reader bedienen lässt. Es bietet folgende Features:

  • fertige Image-Dateien diverser Dateitypen von CDs oder DVDs, die man beispielsweise im Netz herunterladen kann, auf Rohlinge brennen,
  • fertig gebrannte Scheiben auf Fehler überprüfen,
  • direkt vom Laufwerk gelesene ISO-Dateien von kompletten CDs, DVDs, HD-DVDS und Blue-Rays erstellen,
  • Image-Dateien von ausgewählten Dateien und Verzeichnissen der Festplatte oder von Netzlaufwerken erstellen,
  • ausgewählte Ordner und Dateien direkt auf einen Rohling brennen,
  • Audio-CDs aus diversen Dateiformaten erstellen,
  • Prozesse mit diversen Sounds akustisch anzeigen,
  • RW-Medien löschen,
  • Firmware-Updates für Ihre Brenner suchen,
  • DVDs, HD-DVDs und Blue Rays aus entsprechenden Ordnerstrukturen brennen und
  • Regionalcode und Booktype Ändern.

Um die Programmoberfläche auf Deutsch umzustellen, entpacken Sie die deutsche Sprachdatei in den Programm-Unterordner `Languages`, starten das Programm, gehen im Menü `Tools` - "Settings" auf der Registerkarte `General` mit Tab auf den Eintrag ènglisch` und stellen die Sprache mit dem Cursor auf `Deutsch` um. Nach Bestätigen mit `OK` erscheint das Menü sofort in deutscher Sprache.

Ein weiteres Highlight des Programms ist die Möglichkeit, es über die Kommandozeile zu steuern. Die möglichen Parameter stehen in der englischen Readme-Datei. Wer kein Englisch kann, für den habe ich eine übersetzte Version bereit gestellt: http://ulrichhanke.de/Programme/ImgBurn.html Zum einfacheren Bedienen der Kommandozeilenversion habe ich einige Batch-Scripts für ImgBurn http://ulrichhanke.de/Programme/ImgBurnBatch.zip erstellt, die Sie an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Windows: 95, 98, ME, NT, 2000, XP, 2003 und Vista Lizenz: Freeware Sprache: mehrsprachig

Open Source Brennprogramm InfraRecorder[Bearbeiten]

Mit diesem Programm können Sie

  • Daten-CDs und -DVDs brennen,
  • Audio-CDs brennen,
  • Mixed-Mode-CDs und -DVDs brennen,
  • Image-Dateien (ISO, CUE, BIN) brennen,
  • ISO-Images von CDs und DVDs erstellen,
  • CDs und DVDs kopieren und
  • wieder beschreibbare Datenträger löschen.

Das Programm zeigt Ihnen zum Einen die Dateistruktur Ihrer Festplatte und zum Anderen die der Disk an. Dateien und Ordner können einfach per drag'n drop von der Festplatte auf den Brenner gezogen oder über die Zwischenablage kopiert werden. Bei Audio-CDs übernimmt das Programm die Konvertierung von OGG, WAV oder WMA ins CD-Format. Zur Umwandlung von MP3 können sie sich auf der Webseite des Anbieters ein zusätzliches Plug-in herunterladen. Es können auch Video-DVDs gebrannt werden, allerdings nur dann, wenn die fertige DVD-Dateistruktur (inkl. MPEG-2 Dateien) bereits auf der Festplatte vorhanden ist. Windows: 2000, XP, Vista und 7 Lizenz: Open Source Sprache: mehrsprachig

Sehr vielseitige Brenn-Software StarBurn[Bearbeiten]

Mit diesem Programm, das von Salvatore Battaglia empfohlen wurde, können Sie

  • Daten-CDs, -DVDs oder -Blu-Rays erstellen,
  • Musik von physikalischen Datenträgern als MP3-, WMA- oder OGG-Datei auf der Festplatte speichern,
  • Audio-CDs aus WAV-, MP3-, WMA-, OGG-, ASF- oder WMV-Dateien brennen,
  • Video-CDs, Super-VCDs oder sogar DVD-Videos aus Videos in fast allen Formaten erzeugen,
  • Double-Layer-DVDs erzeugen,
  • RW-Scheiben löschen und wieder beschreiben,
  • bei Bedarf Daten komprimieren,
  • Image-Dateien erstellen und unterstützen und
  • virtuelle Laufwerke erzeugen.

Das Programm arbeitet mit allen CD-, DVD- und HD-Brennern zusammen und unterstützt alle optischen Formate von Audio CDs bis hin zu Blu-Rays und HD-DVDs. Das Brennen ist dank eines Assistenten sehr einfach. Es gibt aber auch eine Power-Gui für Fortgeschrittene.

Nach dem Programmstart können Sie im `Settings`-Menü im Menüpunkt `Language` die Sprache der Programm-Oberfläche auf Deutsch (`German`) umstellen und mit Enter bestätigen, was sofortt wirksam wird.

Es ist voreingestellt, dass das Programm beim Anklicken von `Beenden` nicht geschlossen, sondern in den Info-Bereich minimiert wird. Dies kann man im Menü `Einstellungen` im Menüpunkt `Einstellungen ...` ändern. Auf der Registerkarte `Unbestimmt` muss das entsprechende Kontrollkästchen deaktiviert und die Aktion mit `OK` bestätigt werden.

Windows: XP, Vista, 7, 8 und 10 Lizenz: Freeware Sprache: mehrsprachig

ISO-Images erzeugen und ISO-Images und Daten auf CD/DVD/Blue-Ray brennen TinyBurner[Bearbeiten]

Dieses Programm kann auf einfache Art ISO-Images und Daten auf - falls gewünscht, auch bootfähige - optische Datenträger brennen. Darüber hinaus kann es ISO-Images von CDs, DVDS und Blue-Rays oder von Dateien und/oder Ordnern Ihrer Festplatte erzeugen. Schließlich können Sie wieder beschreibbare Datenträger löschen. Unterstützt werden optische Medien der Typen * CD-R/RW

  • DVD-R/RW
  • DVD-R/+R DL
  • DVD+R/RW
  • BD-R/RE
  • BD-R/RE DL
  • HD-DVD-R/RW
  • DVD-RAM.

Das Programm kann "OPC" durchführen, eine technik zur Qualitätssicherung und Überwachung des Brennprozesses. Es kann auf Wunsch den frisch beschriebenen Datenträger nach dem Brennen überprüfen. Die Einstellungen des Programms werden in einer Ini-Datei gespeichert und sind so gleich beim Programmstart verfügbar. Zudem können Sie so die Konfiguration bei Bedarf auf andere Rechner exportieren.

Die portable Programm-Version ist dazu da, das Programm auf einem portablen Gerät, z. B. einem USB- Stick, zu installieren. Diesen Datenträger können Sie dann an andere Computer anschließen und dort das Programm einfach mit einem Doppelklick auf "TinyBurner.exe" vom Stick aus starten.

Windows: 2000, XP, 2003, Vista, 2008 und 7 Lizenz: Freeware Sprache: Englisch

Alle Medien von CDs �ber DVDs bis zu Blue-Rays brennen TrueBurner[Bearbeiten]

Dieses Tool liefert alles, was Sie zum Brennen benötigen. Sie können damit Multi-Session-, Audio-, Video- und Boot-CDs, -DVDs und -Blu-rays erstellen. Nach der Installation erreichen Sie die einzelnen Menüpunkte und Eingabefelder mit der Tab-Taste. Windows: XP, Vista, 7 und 8 Lizenz: Freeware Sprache: Englisch Donwload: http://fileforum.betanews.com/download/True-Burner/1392136400/1